Lahr, Städtische Musikschule, Preisträger Jugend musiziert 2016

Wettbewerbsergebnisse

Die Städtische Musikschule Lahr freut sich über ihre erfolgreichen Schüler und dankt insbesondere den Lehrern, die die Schüler mit besonderem Engagement auf die Wettbewerbe vorbereitet haben.

Erfolgreiche Schüler der Städtischen Musikschule Lahr beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Beim diesjährigen Landeswettbewerb vom Mittwoch, 03. bis Sonntag, 07. April 2019, in Schorndorf haben sich 19 Jugendliche der Städtischen Musikschule Lahr herausragend präsentiert.

Das Ergebnis kann sich hören lassen. Für die jungen Talente gab es dreizehn erste Preise, vier zweite Preise und zwei dritte Preise. Von den Teilnehmern haben sich neun für den Bundeswettbewerb vom Donnerstag, 06. bis Donnerstag, 13. Juni 2019, in Halle (Saale) qualifiziert.

In der Kategorie „Streicher solo“ erhielten Noah Becker, Tabea Dewald, Salome Meier und Lavinia Mährlein einen ersten Preis. Einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erreichte Dac Anh-Minh Ngo auf dem Cello.

Die Brüder Noah und Jonas Wahler sowie Armin Lutz erhielten einen zweiten Preis. Ebenfalls einen zweiten Preis erreichte Pauline Bauer in der Kategorie „Gesang-Pop“.

In der Kategorie „Klavier und ein Blasinstrument“ erreichten Sebastian Voinea und Henrijs Neimans einen dritten Preis. Das Duo Sophia Faißt und Apollonia Meier erhielten mit Höchstpunktzahl einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Weitere erste Preise mit Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb gab es außerdem in den Kategorien Harfenduo für Magdalena Laifer und Laetitia Glassen und Klavier-Kammermusik für Mathilda Meier, sowie für das Klaviertrio mit Marius Mährlein, Albert Vetter und Leo Krappitz.

Die Städtische Musikschule Lahr ist stolz auf ihre erfolgreichen Schüler. Große Anerkennung und ein herzliches Dankeschön für die Leistungsbereitschaft und das Engagement geht an die erfolgreichen Preisträger. Der Dank gilt auch den Eltern für die Unterstützung und den Lehrkräften Melanie Bähr, Claudia Bühler, Anastasiya Hashibon, Alexandru-Ionut Hergane, Lisa Klevit-Ziegler,  Marie-Luise Klewer,  Andrej Melik, Anke-Bettina Melik, Marion Navarro, Melanie Schäfer, Silke Täubert, Sirma Velichkova  und Christiane Vosseler für den unermüdlichen Einsatz.