Musikschule Lahr - Lehrer Tasteninstrumente
 
Lahr, Städtische Musikschule, Konzert, Flügel

Lehrer Tasteninstrumente

Sylvie Cuinet-Silberer studierte Klavier- und Kammermusik an der Musikhochschule in Besancon bevor sie ihren Abschluss im Fach Klavier am Straßburger Konservatorium machte. Zudem erhielt sie einen staatlichen Abschluss im Fach Klavierpädagogik. Seit 1989 leitet sie eine Klavier- und Korrepetitionklasse an der Städtischen Musikschule Lahr.

Sie erhielt zahlreiche Preise bei Hohner Akkordeon Wettbewerben in Frankreich und wurde Bezirksmeisterin des Ortenaukreises. Sylvie Cuinet-Silberer war Mitwirkende und Solistin des Akkordeon Bezirksorchester von 1990 bis 2007. Seit 2007 ist sie Leiterin des "Trio der 2 Ufer".

Nikolai Gangnus wurde am 10. November 1977 in Moskau geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von fünf Jahren bei Ida Leschschtinskaja in Moskau. Dort gewann er auch mehrere Preise bei Jugendwettbewerben.

Sein erstes Konzert mit dem Moskauer Orchester "Wiedergeburt" eröffnete 1992 seine pianistische Solokarriere. Seit 1993 konzertiert er regelmäßig in verschiedenen Städten Russlands sowie in Deutschland, Italien, Österreich (unter anderem im Wiener Musikverein) und in Brasilien.

Von 1994 bis 1999 studierte Nikolai Gangnus an der Hyppolitov-Ivanov Musikhochschule in Moskau bei Prof. Sergei Reschetow und Prof. Solodownik, die er mit dem Diplom "Konzertpianist" mit Auszeichnung abschloss.

Seit 2001 studierte er in Karlsruhe bei Prof. F. Solter und M. Proenca. 2005 schloss er den Studiengang "Konzertexamen" in den  Fächern Klavier und Liedgestaltung bei Prof. Peter Nelson mit Auszeichnung ab. 

2005 holte er einen Spezialpreis beim Bremer Klavierwettbewerb, woraufhin er zweimal (2007 und 2008) Stipendiat des Richard Wagner Verbands Bremen wurde.

2010 gewann er beim "Concorso Euterpe" in Italien den ersten Preis in der Kategorie "Piano Duo" und 2011 beim 10. Internationalen Wettbewerb "Paolo Barrasso" den ersten Preis und einen Spezialpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks. 

Seit 2013 ist Nikolai Gangnus Mitglied des Ensembles "Zeitlose Musik", mit dem er einen Spezialpreis der Jury beim Internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach (gemeinsam mit Yulia Drukh, Klarinette) gewann.

Marie-Luise Klewer studierte Klavier (Prof. Mishory) und Kirchenmusik (Prof. Deutsch) an der Hochschule für Musik Freiburg. Besonderes Augenmerk galt dabei der Kammermusik, der Korrepetition (Prof. Springer) sowie der Liedgestaltung (Prof. Müller).

Zusätzliche Impulse erhielt sie unter anderem bei Kursen von Wolfgang Manz, Anatol Ugorski, Stefan Arnold und Jan Philip Schulze. Marie-Luise Klewer erhielt zahlreiche Preise bei verschiedenen Wettbewerben.

Neben ihrer Tätigkeit an der Städtischen Musikschule Lahr ist sie musikalische Leiterin des Ensembles "musicbox4kids", das es sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen für klassische Musik zu begeistern.

Ulrike Köllner studierte Klavier und Elementare Musikpädagogik am ehemaligen "Hermann-Zilcher-Konservatorium" in Würzburg und arbeitete mehrere Jahre an der Musikschule in Karlstadt/Main und bei "Musik Mobil" in Würzburg.

Seit Mai 2010 ist sie an der Städtischen Musikschule Lahr tätig, erteilt Klavierunterricht, betreut "Musik & Tanz"- Gruppen und leitet den Kinderchor der Musikschule. Sie ist verantwortlich für die Theoriekurse für Kinder verschiedener Altersstufen an der Musikschule. In Kooperation mit Grundschule und Kindergarten unterrichtet sie Musik für Kinder der 1. Klassen und "Singen-Bewegen-Sprechen" für vier- bis sechsjährige Kinder.

Lorenz Stiegeler studierte Schulmusik und Rhythmik in Freiburg und Jazz- und Popularmusik in Trossingen. Neben seinem Hauptinstrument, dem Klavier, studierte er auch Gesang, Kontrabass und E-Gitarre. Er unterrichtet in Freiburg als Privatklavierlehrer und seit November 2008 an der Städtischen Musikschule Lahr in den Fächern Klavier, Keyboard und Kontrabass. Lorenz Stiegeler arbeitete unter anderem mit dem Sänger Patrice zusammen und leitet als Sänger und Arrangeur zwei Bandprojekte in Freiburg.