Lahr, Städtische Musikschule, Bläser

Lehrer Blasinstrumente

Seit September 2012 unterrichtet Annabelle Cavalli an der Städtischen Musikschule Lahr und seit Januar 2017 parallel an der Städtischen Musikschule Müllheim.

Annabelle Cavalli studierte an der Musikhochschule Freiburg, wo sie 2013 ihren Master in Blockflöte bei Prof. Agnes Dorwarth und 2015 ihren Master in Musikpädagogik bei Prof. Andreas Doerne erfolgreich abschloss.
Die vielfältigen Ideen und kreativen Musikkonzepte der Städtischen Musikschule Lahr waren der Grund für ihre Bewerbung. Im Vordergrund steht für sie, Musik als Kommunikationsmittel durch Kammermusikprojekte wie die Flötenband zu erfahrbar zu fördern, künstlerische Ideen in größeren Ensembles wie im Barockorchester darzustellen sowie Kinder mit ihrem neuen Konzept, der „Flötenwerkstatt“, für die Musik zu begeistern: www.cavalli.me


Sie erhält den erstmals verliehenen undotierten Casimir-Schweizelsperg-Preis für besonderes musikpädagogisches Wirken beim Händel-Jugendpreisträgerkonzert von der Händel Gesellschaft Karlsruhe.
Sie leitet ihr Barockensemble "L’Ephémère": www.ensemblephemere.fr
und das Renaissance Ensemble "Flauto Consort Freiburg": www.flauto-consort-freiburg.de

Helmut Dold gehört seit 1986 zum Kollegium und gibt Unterricht im Fach Trompete. Im März 2007 gründete er die Jazzband der Städtischen Musikschule Lahr. Zusammen mit dieser hat er seither viele erfolgreiche Auftritte bestritten. Außer an der Städtischen Musikschule Lahr ist er auch als Oldtime-Jazztrompeter, Mundart-Comedian, Entertainer, Bandleader und Blasmusikdirigent bekannt.

Manuel Philipp Gruber studierte Posaune (Nebeninstrument Euphonium), Musikpädagogik, Tontechnik und Komposition in Würzburg, Weimar und München und spielte als Gastmusiker und Solist mit zahlreichen Orchestern und Ensembles im In- und Ausland. An der Musikschule Lahr unterrichtet er die Fächer Posaune, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba und Tontechnik und betreut das Tonstudio der Musikschule.

Nikolaus Halfmann studierte Saxophon an der Jazz & Rock Schule Freiburg und erweiterte seine Kenntnisse bei Roger Hanschel, Joe Lovano und George Garzone. Er spielte unter anderem mit der Rhythm Boiler Street Band, The King, Sax'n Hop, Thomas Siffling, Matthias Dörsam und Matthias Stich.

Nikolaus Halfmann komponierte Musik für das Cargo Theater Freiburg, Bewegungsart Freiburg, Roland A. O. Köhler und erarbeitete mit Oliver Genzow das Kleinkunstprogramm "Als Kind war ich komisch – heute bin ich okay".

Seit 1998 spielt er in der Ska Band Blue Babies. Unzählige Auftritte führten ihn unter anderem auf Festivals in Montreux, Mailand, Chambery, Siena, Straßburg, Basel, Wiesbaden, Köln, München sowie mit Tourneen durch Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich und Thailand.

Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtet er seit 2008 Saxophon an der Musikschule Lahr.

Barbara Höpler absolvierte in Wien die Ausbildung zur Erzieherin. Sie erhielt Fagottunterricht am Konservatorium Wien und privaten Gesangsunterricht. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit als Sängerin ist sie als Chorleiterin tätig.

Seit 2005 gibt sie Kurse für Musikalische Früherziehung. Seit 2009 unterrichtet sie an der Städtischen Musikschule Lahr Blockflöte im Gruppenunterricht und ist in der Musikalischen Früherziehung mit Kindern ab sechs Monaten sowie in Kindergarten- und Grundschulkooperationen tätig.

Martha Hübner ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Dort besuchte sie ein Spezial-Musikgymnasium, bevor sie zum Querflöten-Studium nach Freiburg kam, das sie 2010 erfolgreich als Diplom-Musikerin und Diplom-Musiklehrerin abgeschlossen hat.

Zurzeit studiert Martha Hübner Traversflöte im Weiterbildungsstudiengang Historische Aufführungspraxis. Sie hat viel Erfahrung im Unterricht mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und unterstützt die Städtischen Musikschule Lahr seit September 2012.

Roland Kopp stammt aus Lahr und erlernte das Trompetenspiel an der Musikschule Lahr. Er studierte an der Musikhochschule Karlsruhe Trompete bei Edward H. Tarr und Adolf Weresch. Roland Kopp besuchte internationale Meisterkurse, unter anderem bei Reinhold Friedrich und Michael Laird. Außerdem besuchte er Fortbildungen in Instrumentalpädagogik und Blasorchesterleitung.

Seit 1989 unterrichtet er an der Städtischen Musikschule Lahr Trompete und Bläserkammermusik. Er leitet zwei Musikvereine und ist regelmäßig als JMLA-Prüfer für den Blasmusikverband tätig. Als Trompeter tritt er besonders durch die Ausführung der schwierigen Trompetenpartien Bachs und Händels und als Duo-Partner verschiedener Organisten in Erscheinung.

Julien Laffaire studierte Klarinette bei Prof. Jörg Widmann und Musikpädagogik bei Prof. Andreas Doerne in Freiburg. Er ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe u.a. dem internationalen Ludwig-Spohr-Wettbewerb in Kassel, dem DAAD Preis und dem Carl-Seemann-Preis der Hochschule für Musik in Freiburg. Als Aushilfe spielt er bei zahlreichen Orchestern wie u.a. dem Philharmonischen Orchester Freiburg, dem SWR Symphonieorchester, dem Münchner Kammerorchester und den Münchner Symphonikern. Er wirkt außerdem bei vielen Kammermusik-Ensembles wie dem Cyprian Ensemble mit. 

Seine breite künstlerisch-pädagogische Tätigkeit übt er sowohl als Musikpädagoge an der städtischen Musikschule Lahr und an der BDB Akademie als auch als Dirigent aus. Er ist regelmässig als Jurymitglied des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" eingeladen. 

Seit 2016 hat er einen Lehrauftrag für die Klarinettenmethodik an der Hochschule für Musik Freiburg inne.

Xenia Petersen-Blahuschek studierte zunächst an der Musikhochschule Detmold Schulmusik mit Hauptfach Fagott bei Prof. Helman Jung und Schwerpunktfach Klavier, bevor sie an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Karl-Otto Hartmann das Diplom als Musiklehrer und Orchestermusiker im Fach Fagott ablegte. Seither ist sie als Substitutin in verschiedenen Sinfonieorchestern (Theater Nürnberg, Philharmonisches Orchester Freiburg, SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg) sowie als Klavier- und Fagottlehrerin tätig. Seit 2006 unterrichtet sie Fagott und Fagottino an der Städtischen Musikschule Lahr.

Barocke Hausmusik prägte in früher Kindheit den Zugang zur Musik von Ulrich Steurer, geboren 1955. Privater Blockflöten-Unterricht ab dem 6. Lebensjahr, Oboen-Unterricht an der Städtischen Musikschule Lahr ab dem Alter von zwölf Jahren, autodidaktisches Schlagzeugspiel (Drumset) ab dem 15. Lebensjahr.

Hochschulabschluss als Orchestermusiker/Oboist mit pädagogischer Zusatzprüfung 1988 in Karlsruhe bei Prof. Georg Meerwein. Später Zusatzausbildungen in Blockflöte/Bundesakademie Trossingen, Barockoboe/Konservatorium Straßburg; nebenher Rockband-Aktivität mit der bis heute bestehenden Gruppe "Sammelsurium".

Von 1989 bis 2007 Oboen- und Blockflötenlehrer an der Städtischen Musikschule Obernai/Elsass; 1989 bis 2009 Schlagzeuglehrer im Lahrer Musikgeschäft Eichler, seit 1994 Oboenlehrer an der Lahrer Musikschule, seit 2009 auch im Fach Drumset/Pauken. Freier Musiker in den Bereichen Kirchen-, Orchester-, Rock- und Kammermusik.

Christiane Vosseler schloss ihre Studien in Köln und Düsseldorf ab. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten wechselte sie 1994 an die Städtische Musikschule Lahr. Als Mitglied des Orchestre des Champs-Elysées unternimmt Christiane Vosseler regelmäßig Konzertreisen ins In- und Ausland.