Musikschule Lahr - Geschichte
 
Lahr, Städtische Musikschule, Altes Scheffel

Geschichte

Die Städtische Musikschule Lahr hat sich im Lauf der Jahre zu einer Institution entwickelt, die aus der Lahrer Bildungslandschaft und dem kulturellen Bild der Stadt Lahr nicht mehr wegzudenken ist.

Sie ist unverzichtbarer Bestandteil der Bildung und des kulturellen Lebens in der Stadt.

Als Mitglied des Verbands deutscher Musikschulen (VdM) orientiert sich die Musikschule an dessen Richtlinien. Sie bietet eine kompetente musikalische Ausbildung. Die komplette stilistische Bandbreite wird mit den modernsten pädagogischen Standards vermittelt. Die musikalische Frühförderung beginnt bereits ab sechs Monaten in Begleitung einer Bezugsperson und ist in Alterstufen gegliedert.

Sinfonieorchester, Kammermusikensembles, Bands und vieles mehr – für die Schüler gibt es zahlreiche kostenfreie Zusatzangebote. Im eigenen Tonstudio werden pädagogische Ziele verfolgt und künstlerische Projekte realisiert.

Beiträge zum musikalischen Leben

Das künstlerisch und pädagogisch qualifizierte Lehrerkollegium unterrichtet derzeit etwa 1200 Schüler. Diese tragen mit ihrem Können und ihrem persönlichen Einsatz jährlich etwa 100 Beiträge zum musikalischen Leben in der Stadt, in den Familien, in den Schulen, in den Vereinen und in der Öffentlichkeit bei.

Wer in die schöne Welt der Klassik eintauchen will, findet in der Musikschule seinen individuellen Weg. Vom spielerischen Einstieg, bis hin zur Vorbereitung auf ein Musikstudium gibt es ein breitgefächertes Angebot. Im Bereich Rock, Pop & Jazz wird das nötige Know-how im authentischen und praxisnahen Unterricht vermittelt. Groove, Rhythmik und Musikalität stehen im Zentrum.

In zahlreichen Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen, Vereinen und Institutionen vernetzt sich die Musikschule als ein Teil der Lahrer Bildungslandschaft.